Adrenalin

Aus Dead by Daylight Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unser Wiki verwendet für eine bessere Übersichtlichkeit zwischen den verschienden Leveln weiterhin die Farben und Seltenheiten des alten Seltenheits-Systems vor Patch 1.5.0.
Eine komplette Übersicht aller Perks findest du hier.
ADRENALIN
Teachable adrenaline.png

Adrenalin ist ein einzigartiges, lehrbares Perk von Meg Thomas. Das heißt, das Perk ist bis Level 40 ausschließlich in ihrem Blutnetz zu finden. Ab Level 40 kann es, nachdem es mit Meg Thomas im Blutnetz als Lehrbares Perk erworben wurde, auch für anderen Überlebende freigeschaltet werden, sodass diese das Perk auch in ihren Blutnetzen finden können. Gelegentlich kann dieses Perk auch im Schrein der Geheimnisse für schillernde Scherben gekauft werden.

Adrenalin
Adrenaline
Du bist erfüllt von unerwarteter Energie, wenn die Flucht kurz bevor steht. Heile sofort einen Gesundheitsstatus und sprinte mit 150% deiner normalen Laufgeschwindigkeit für 5 Sekunden, wenn die Ausgangstore eingeschaltet sind. Adrenalin wird zurückgehalten, wenn du zum Zeitpunkt, an dem es seine Wirkung entfalten sollte, verhindert bist, und wird aktiviert, wenn du wieder frei bist.

Adrenalin weckt dich bei Auslösung auf, falls du schläfst.

Adrenalin ignoriert Erschöpfung.

Bewirkt Erschöpfung für 60/50/40 Sekunden.

Du erholst dich beim Laufen nicht von Erschöpfung.


LEVEL 1 LEVEL 2 LEVEL 3 LEHRBAR
5000 Blutpunkte 6000 Blutpunkte 6000 Blutpunkte 5000 Blutpunkte

Changelog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patch 1.5.0[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adrenalin erwirkt nun „Erschöpfung
  • Adrenalin ignoriert den Statuseffekt „Erschöpfung“
  • Adrenalin wirkt erst, wenn der Überlebende sich nicht am Haken befindet oder im Konakt mit dem Killer steht.

Patch 1.8.1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adrenalin heilt nun einen Gesundheitsstatus egal in welchem sich der Überlebende befindet und gewährt auf allen Stufen einen Sprintboost von 5 Sekunden.
  • Adrenalin weckt nun schlafende Spieler auf.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wenn ein Überlebender im Todesstatus ist, wird er, sobald Adrenalin aktiviert wird, in den Verletztstatus geheilt.
  • Wenn die Ausgangstore mit Energie versorgt werden, während der Spieler am Haken hängt oder vom Killer getragen wird, wirkt Adrenalin erst nachdem man vom Haken befreit ist oder der Killer den Überlebenden fallen gelassen hat.
    • Adrenalin wird fehlerhaft aktiviert, wenn man in der Aktivierung aufgehoben wird. Dadurch verliert Adrenalin seine Wirkung und man befindet sich auf dem Arm vom Killer.
  • Adrenalin wirkt nicht sofort wenn ein Überlebender gerade erst getroffen wurde und zu Boden geht. Adrenalin wirkt erst, wenn die Animation beendet ist.
  • Wenn man unter dem Effekt des Perks „Geliehene Zeit“ leidet, heilt Adrenalin den Überlebenden in den Verletztstatus und der Auslaufteimer verfällt.
  • Adrenalin wirkt nicht, wenn der Überlebende unter dem StatuseffektKaputt“ leidet. Allerdings erhält der Spieler den Sprintboost.
    • Das Perk „Befreiung“ übertrumpft Adrenalin. Sollte der Überlebende sich dadurch selbst befreien, nach dem die Ausgangstore mit Energie versorgt wurden, so erhält dieser zuerst den Statuseffekt „Kaputt“ und wird dementsprechend nicht geheilt.

Patch 2.4.0[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adrenalin wird nun nicht mehr fehlerhaft ausgelöst, wenn man aufgehoben wird, während die Ausgangstore mit Energie versorgt wurden.

Information[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine genauere Info des Effekts bitte auf Bewegungsgeschwindigkeiten schauen.